Thread Reader

dasbewegteleben

@dasbewegteleben

Sep 23

32 tweets
Twitter

Im Laufe von J.‘s Leben haben wir viele Krankenhäuser kennengelernt. Der Personalschlüssel und die Ausstattung ist überall ähnlich und doch gibt es gravierende Unterschiede im Umgang mit Kindern und Eltern. Gerne teile ich unsere Erfahrungen unter #tolleKinderklinik, ein Thread:

Wann immer mir mal wieder etwas weiteres einfällt, werde ich es ergänzen. Auch Ihr könnt Eure positiven Erlebnisse gerne unter #tolleKinderklinik posten. Leute die in der #Kinderklinik tätig sind, bekommen vielleicht weitere Ideen beim durchlesen der Beiträge.

Die Pflegekraft macht zur Morgenpflege J.‘s Lieblingsradiosender an. Als ich komme, sind beide (!) richtig gut gelaunt. #tolleKinderklinik

J. hat uns kommuniziert dass sie oft Heimweh hat im Krankenhaus. Wir besprachen, dass sie ein Foto mit ihrer Zimmerlampe im Bett hat. Die Pflegekräfte wissen darum und hängen das Bild immer auf die Seite, auf die sie J. lagern. #tolleKinderklinik

Ein zweites Kind ist mit im Zimmer mit einem großen Bedürfnis an Geräuschen. Die Pflegekraft beobachtet, dass J. gestresst wird und gemeinsam vermuten wir den Lärm als Ursache. Sie organisiert den Umzug in ein Einzelzimmer. J. geht es besser. #tolleKinderklinik

J. spricht ja nicht. Aber alle auf der Station kennen ihre Kommunikationsressourcen. So ist es selbstverständlich, dass sie gefragt wird und dem Personal mit Blicken ihre Befindlichkeiten kommunizieren kann. Diese werden ernst genommen. #tolleKinderklinik

J. geht es hundeelend. Einen Tag später kommt die Reinigungskraft. Behutsam fragt sie: „Ich weiß, sie haben grad echt andere Sorgen. Wäre es dennoch für sie ok wenn ich mal kurz und schnell durchwische?“ #tolleKinderklinik

J. ist sehr schwer krank. Der Arzt steht einfach eine Weile neben mir. Dann legt er seine Hand auf die Schulter und sagt „ich habe jetzt frei. Aber sie sollen wissen, dass wir alle in Gedanken bei ihnen sind.“ #tolleKinderklinik

Die Pflegekraft sagt: „was sind denn so die Abendrituale? Wir möchten versuchen, uns daran zu orientieren. Bringen sie gerne eigene Kleidung und Pflegemittel mit, da fühlen sich die Kinder meist wohler. Sobald wie möglich können sie auch rausgehen in den Park.“ #tolleKinderklinik

J. war nachts unglücklich. Die hell leuchtende Nahrungspumpe ist mit einem Tuch verhangen, ein CD-Player mit Entspannungsmusik steht da, J. ist perfekt gelagert. Sie haben alles menschenmögliche getan, damit es ihr besser geht. #tolleKinderklinik

Einer Arztperson ist ein Fehler passiert. Als das klar wird kommt sie direkt zu mir, klärt auf was schief gelaufen war, was die Konsequenzen waren, was getan wird um gegenzusteuern und was alle (!) aus diesem Fehler gelernt haben. Sie bittet um Entschuldigung. #tolleKinderklinik

Bei Aufnahme gibt es auch eine „pädagogische Aufnahme“ in Form eines Bogens auf dem abgefragt wird: Lieblingsspielzeug, Lieblingsmusik, Rituale, wie beruhigt sich das Kind, Lieblingsessen, übliche Nahrungsmengen, benötigte Hilfsmittel,… #tolleKinderklinik

Ein anderes (mobiles) „Langliegerkind“ bekommt eine kleine Fläche auf der Dachterasse, Blumensamen, eine Gießkanne und eine Aufgabe für den Sommer. Alle freuen sich über das blühende Beet. #tolleKinderklinik

Die Physiotherapeutin macht mit Kindern die laufen können bei schönem Wetter draussen Therapie. #tolleKinderklinik

Ein mobiler „Stammgast“ darf ab und zu auf dem Reinigungswagen mitfahren. #tolleKinderklinik

Man gebe einem Kind einen Strumpfverband und eine Pflasterrolle. Als Bankräuber maskiert klebt es in einer wenig genutzten Tür ein Spinnennetz. Alle auf der Station spielen das Spiel mit. Und wieder ist ein Nachmittag rum. #tolleKinderklinik

Ein Kind darf der Stationsassistenz helfen die Materialien zu den Zimmern zu bringen. Ostern hilft es mit, neue Dekoration aufzuhängen. Es darf aussuchen, welches Bild wo hin kommt. #tolleKinderklinik

Wenn mehrere Untersuchungen/Eingriffe anstehen, wird das gebündelt und in einem kurzen stationären Aufenthalt gemeinsam bearbeitet. Auch Termine mit dem Sanitätshaus können dabei eingebunden werden. #tolleKinderklinik

Alle Ärzt*innen kommen zeitnah zum Elterngespräch, wenn sich an der Therapie etwas ändert. Gespräche laufen sowieso auf Augenhöhe, die Erfahrungen und das Bauchgefühl der Eltern wird selbstverständlich mit einbezogen. #tolleKinderklinik

Babys ohne Begleitung die weinen, werden auf den Arm genommen oder im Tragetuch getragen. Wenn es für das Kind passt, wird ein Mobilé überm Bett aufgehangen. Es gibt eine Auswahl an altersentsprechendem Spiel- und Beschäftigungsmaterial. #tolleKinderklinik

Zur Pflege-Grundausstattung die an jedem Bettplatz liegt gehören neben Waschgel, Lotion, pflegespezifischem Material auch immer Lärmschutz-Ohrenstöpsel. #tolleKinderklinik

Der Ton des Monitors wird individuell angepasst: wenn die Eltern dabei sind und das Kind stabil ist, dann so leise es geht, wenn es instabil ist, dann eher laut. #tolleKinderklinik

Zur Wahrung der Privat- und Intimssphäre werden Sichtschutzwände zwischen den Betten aufgestellt. #tolleKinderklinik

Es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre, bei aller professionellen Distanz ist Smalltalk z. B. während der Pflege oder bei Maßnahmen an der Tagesordnung. So wird es für alle Beteiligten entspannter. #tolleKinderklinik

An den Innentüren der Damen-Toiletten sind Aufkleber mit Kontaktdaten für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. #tolleKinderklinik

Auch wenn die Eltern tagsüber mit da sind, wird die Pflege nicht auf die Eltern abgewälzt, sondern abgestimmt, wer was macht. Es wird betont, dass wir Eltern jederzeit klingeln können wenn wir die Pflege mit der Fachkraft zusammen durchführen wollen. #tolleKinderklinik

Die Überwachung ist aufs Notwendige reduziert: EKG-Aufkleber und Temperatursonde gibt es nur, wenn wirklich Bedarf ist. Das ermöglicht mehr Bewegungsfreiheit und weniger Fehlalarme. #tolleKinderklinik

Bei der Visite wird die Einschätzung von Kind und Eltern selbstverständlich einbezogen. #tolleKinderklinik

Alle erforderlichen Pflegematerialien werden durch die Pflegekräfte regelmäßig aufgefüllt. So müssen Eltern nicht jeder Windel hinterherklingeln… #tolleKinderklinik

#tolleKinderklinik

dasbewegteleben

@dasbewegteleben

Sep 21View on Twitter

Pflegekraft der Kinder-Intensivstation: „Wir haben ihre Nummer in unserem Telefon eingespeichert. Denn wenn sie anrufen, dann ist ja auch was.“ Ah. Jetzt wird mir klar, warum, wenn ich die Stationsnummer wähle, immer gleich ein Arzt am Telefon ist. 😩 #HopplaMoment

Show this thread

#tolleKinderklinik Es geht persönlich zu…

Ich glaube, man kennt uns hier 🙈 !B

Ein Krakenhausbett, daran hängt ein weißer Zettel. Auf dem Zettel steht „für J…(Name verpixelt)“
Show this thread

#tolleKinderklinik Kleine Gesten, sehr wichtig!

dasbewegteleben

@dasbewegteleben

Bewegtes Leben mit einem chronisch kranken Kind das eine Komplexe Behinderung hat. #Lebenfürfortgeschrittene

Follow on Twitter

Missing some tweets in this thread? Or failed to load images or videos? You can try to .